Suche
  • litschiaugwil

Von Tierrettung und Gartengestaltungen


Zwei Mal diese Woche bin ich gerade noch rechtzeitig gekommen, um ein noch lebenden, gefleckter Feuersalamander aus unserem Pool zu Fischen. Diese Art von Schwanzlurchen sieht man normalerweise nicht, denn es sind nachtaktiven Tiere und sie verstecken sich am Tag an feuchten Orten. So hatte ich das Vergnügen diese spezielle Amphibienart genauer zu betrachten.



Diese Tiere sind zwar ausgezeichnete Schwimmer, aber leider gibt es in unserem Schwimmbad nur eine Leiter zum Ein- und Aussteigen. Für Tiere die hineinfallen ist da kein Entkommen :-(

Letzten Sommer habe ich für deren Rettung ein kleines Floss gebaut, dass ich jetzt wieder zum Einsatz bringe werde. Schliesslich wollen wir nicht lauter tote Tiere in unserem Pool. ;-)


Die Temperaturen hier sind im angenehmen 20 Grad Bereich und der Steinmetz und Plattenleger, auf den wir jetzt ein Jahr gewartet haben, konnte seine Arbeit aufnehmen.

Bei unserem Kücheneingang werden die alten Steine rausgenommen und ersetzt und unser Schwimmbad bekommt jetzt eine Neugestaltung. Wunderbar.




Und jetzt noch ein Tipp für alle, die spezielle Gärten mögen.

Wenn ihr von uns aus, circa eine Stunde der Vézère hinauf fährt, kommt man nach Terrasson. Dort gibt es «les jardins de l’imaginaire». Dieser Garten wurde von der Landschaftsgärtnerin Kathryn Gustafson entworfen. Er ist auf 6 ha terrassenförmig angelegt.

Wasserspiele und viele Pflanzen- und Baumarten geben diesem Garten etwas Aussergewöhnliches. Die folgenden Bilder des Gartens haben wir bei unserem ersten Besuch in der Dordogne gemacht.

Geöffnet ist er vom 9. April bis am 2. Oktober. Er ist auf jeden Fall eine Reise wert.





Wir verabschieden uns heute mit diesen Bilder und wünschen allen ein wunderbares Wochenende


Margrith&Robert

40 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Le Parc du Bournat