Suche
  • litschiaugwil

Bayonne

40 Grad im Schatten. Das sind die Temperaturen, die in diesen Tagen bei uns gemessen werden. Das Wasser im Pool ist auf 30 Grad aufgewärmt. (Das geht also auch ohne Wärmepumpe… grins)

Die Pflanzen müssen jeden Abend gegossen werden und für Simba haben wir ein «Kinderbädli» gekauft, damit er sich auch mal abkühlen kann. Dieses Wetter ist für die Französinnen und Franzosen nichts aussergewöhnlich, nur das es bereits im Juni so heiss wird, da bekommt der eine oder andere schon Sorgenfalten im Gesicht.


Sorgenfalten haben auch die vielen Foie Gras Produzenten in diesem Teil von Frankreich. Denn durch die Vogelgrippe, mussten alle ihre Produktion bis im Herbst einstellen, damit die Krankheit bekämpft werden kann. Für die, die davon ihren Lebensunterhalt bestreiten ist das natürlich bitter.



Letzte Woche durften wir am Sonntag im Baskenland die Stadt Bayonne besuchen. Die Flüsse l’Adour und Nive treffen sich im Herzen der Stadt. Ein Besuch in der wunderschönen Altstadt ist schon fast eine Art Freilichtmuseum mit den vielen alten Häusern und Riegelbauten. Früher beherrschte die Stadt der Handel und die Schifffahrt. Sie ist bekannt für Ihre Waffenherstellung und das Bajonett ist nach dieser Stadt benannt.

Das Viertel «Grand Bayonne» führt von den Festungswällen zu der Cathédrale Saint-Marie de Bayonne. Eine Kirche im Baustil der Gotik aus dem 14. Jahrhundert.


Das Rugbyspiel Bayonne gegen Mont-de-Marsan war der Grund warum sich die ganze Stadt an diesem Tag in den Farben Hellblau/Weiss zeigte. Fahnen, T-Shirt, Hosen, Hütte und alle Fans bereits am Morgen am Feiern, in Erwartung an ein tolles Spiel, das man gemeinsam auf der Grossleinwand auf dem Marktplatz am Fluss, ansah. Über die bekannte Hymne des Clubs, habe ich euch ja schon im Dezemberblog berichtet.


Bekannt sind die Bayonner auch für la «Fête de Bayonne». Das fünftägige Fest beginnt traditionell an dem Mittwoch, der dem ersten Sonntag im August vorangeht. Mit über einer Million Besucher gehört es zu den grössten Volkfesten in Frankreich und bekannt für seine Stierlauf.


Nun wünsche wir allen ein wunderbares Wochenende und grüssen Euch aus dem heissen, sonnigen Frankreich


Margrith&Robert

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Les Jardins d'eau

Sarlat-la-Canéda

Le Parc du Bournat