top of page
Suche
  • litschiaugwil

Issigeac

Heute entführen wir euch an die Grenze des Departement Lot et Garonne, nach Issigeac.

Das Dorf mit knapp 800 Einwohner ist etwas Besonderes unter den Bastiden der Umgebung.

Einige Künstler und Handwerker haben sich hier niedergelassen. Hauptsächlich in der Rue Cardénal, die ehemalige Hauptstrasse, findet man alte, traditionelle Berufe wie Korbflechter, Glasbläser, eine Töpferei, Uhrwerkstatt und Galerien mit Skulpturen und Bilder.



Sehr bekannt und vor allem im Sommer beliebt, ist der sonntägliche Markt, der quasi das ganze Dorf einnimmt. Hier findet wohl jeder etwas, um seinen Lieben zuhause eine Freude zu machen. Jedes Jahr Mitte Juli findet im Dorf der Markt der Korbflechter statt, wobei über 40 Anbieter ihre Kunst zum Verkauf anbieten. Nicht ohne Stolz hat man uns gesagt es sei der grösste Korbflechtmarkt in Frankreich.




Ein liebevoll, verstecktes Juwel




Als wir am letzten Sonntag in Issigeac Halt gemacht haben, war es später Nachmittag und das Dorf war, wahrscheinlich auch wegen dem Regen, menschenleer. Aus dem Lautsprecher eines Restaurants Anfang des Dorfes kam leise Musik. Beim Spazieren durch die vielen kleinen Gässlein entdeckt man die Schönheit des Dorfes, mit ihren alten, von den Bewohnern, liebevoll gepflegten Fachwerkhäusern. Viele Pflanzen schmücken die Mauern und wir hatten das Gefühl, es befinde sich alles in einem Dornröschenschlaf. Das im Frühling wieder von den vielen Besucher wachgeküsst wird.


La maison champinong


Issigeac ist eine halbe Autofahrstunde von uns entfernt und kann gut mit einem Besuch, mit dem in der Nähe liegenden Bergerac, verbunden werden.

Ein wunderschönes Dorf und sicher ein Besuch wert.


Wir grüssen euch herzlich aus dem schönen Périgord noir


Margrith&Robert

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schnee

Prêt-à-porter

bottom of page